Hero Movie

Hero / Ying xiong

Regisseur Yimou Zhang kennen sicherlich viele von dem überaus erfolgreichen und bekannten ROTE LATERNE, der seinerzeit viele Preise gewann und auch von den Medien gepusht wurde.
Nun bringt er uns HERO mit Jet Li, der am 24. April in deutschen Kinos starten wird.
Bisher hat Zhang uns ja immer ruhigere Dramen präsentiert, dies ist sein erster richtiger Ausflug ins Action – Genre. Dementsprechend ruhig ist die Action auch, wenn man dass so sagen kann. Jeder Move ist langsam, meist in Slow Motion, so dass man auf keinen Fall einen verpasst. Aber das ganze ist sehr liebevoll iszeniert, im CTHD Stil, es wird also auch wieder herumgeflogen und die Gesetzte der Physik greifen auf die Darsteller nicht so ganz…

Zur Story:
Der König von Qin entsendet Jet Li, der sich selbst “Nameless” nennt, um seine 3 ärgsten Feinde, 3 Killer, für ihn zu erledigen. Um das ganze zu verstehen: Der Film spielt vor 2700 Jahren, und der König von Qin war der König der ersten Dynastie Chinas. Klar, die Geschichte ist erfunden, aber ein paar Charaktere gab es wirklich. Der Film beginnt mit dem wiederkehren des HERO an den Hof des Königs, wo er feierlich empfangen wird. Nachdem er dem König das erste Schwert von einem der Killer präsentiert hat, darf er innerhalb von 100 Fuss von ihm sitzen und die Geschichte zu dem Sieg erzählen.

Per Rückblick erfahren wir nun von dem extrem coolen Kampf zwischen HERO und seinem ersten Gegner, “Sky”. Der Kampf findet in einem Steingarten statt und ist unglaublich schön cheographiert. Der Kampf ist mehr ein Tanz, ein wunderschönes Ballett mit Schwerten als ein _Kampf_…
Nach dem erzählen der Story präsentiert HERO dem König das zweite und dritte Schwert, was ihm gestattet, innerhalb von 10 Fuss beim König zu sitzen und zu erzählen. Plötzlich wird der König offensiv, und wirft Nameless vor, ihn umbringen zu wollen. Doch dieser bleibt ganz ruhig, und erzählt dem König, wie er die beiden letzten Feiden besiegen konnte…

Doch nach der erzählten ersten Version kontert der König und erklärt Nameless, wie es wohl gewesen ist, und dass seine Feinde alle noch leben…
So bekommen wir Zuschauer dann noch vier oder fünf weitere Versionen erzählt, bevor wir die Richtige hören…

Die Frage, die die Spannung am Leben erhält ist, ob der König Recht hat und falls ja, ob unser HERO ihn töten kann und wird. Glücklicherweise kam am Ende nichts so, wie ich es die ganze Zeit erwartet hatte! Ein wirklich wunderschönes Ende, soviel sei gesagt.
Die Schauspieler sind allesamt wunderbar, kämpfen toll und wirken… authentisch. Die Gegenden im Film erinnern teilweise stark an CTHD, so gibt es eine Festung, eine Wüste, einen versteinten Gartenbereich, ein über-demSee-Battle und vieles anderes. Stören tut es nicht wirklich, da es genauso wundervoll auf Film gebrannt ist.

Neben der tollen Kamera überzeugt auch auf voller Linie die Musik, die die opulenten Massenszenen und Emotionsaufnahmen immer in der richtigen Art und Weise verstärkt. Die Massenszenen, die sind auch etwas besonderes. Wo Peter Jackson den Computer auspackt, fährt Regisseur Zhang die Armee auf! Es gibt ein paar Massenszenen im Film, bei denen man sich wirklich fragt ob das echt sein kann… So viele Menschen im Bild, das müsste iegntlich ein neuer Eintrag für das Guiness Buch sein, so etwas habe ich noch nie gesehen!

Die Spezialeffekte, wie die Millionen von Pfeilen bei dem Angriff auf die Stadt sind auch atemberaubend. Der Kampf mit den animierten Blättern ist auch irre! Der Film ist ein wunderschönes Märchen, dass unter Nutzung aller Mittel perfekt erzählt wird. Die Massenszenen und Special Effects sind und machen das Ganze zwar extrem opulent, aber dienen hervorragend der Atmosphäre, nach 10 Minuten ist man im alten China! Es hat einfach sehr viel Spass gemacht, sich dem Rhytmus des Films anzupassen und die Geschichte zu geniessen… Diesen Film werde ich in meinem Leben noch öfters sehen, dass weiss ich jetzt schon.

Fazit:
Nicht verpassen. Solch ein asiatisches Meisterwerk schafft es selten ins europäische Kino und sollte daher unbedingt bevorzugt werden. Am besten mehrmals ansehen, und alle Freunde mitnhemen. Tja, wem CROUCHING TIGER, HIDDEN DRAGON gefallen hat, der wird von HERO alles andere als enttäuscht sein.

, , ,