Dark Water.

Dark Water ist der langerwartete neue Film vom Ringu Regisseur Hideo Nakata. Es geht um die geschiedene Yoshimi, die das Sorgerecht für ihre Tochter Ikuko bekommen will. Zusammen mit ihr zieht sie in eine kleine, gemütliche Wohnung nahe Ikukos neuem Kindergarten, doch die Wohnung, nein, das ganze Gebäude hat ein schreckliches Geheimniss, und so werden die beiden immer mehr und intensiver von Geistern und Wasser gequält… Okay, sagen wir es sofort: Dark Water kann Ringu nicht das Wasser reichen, hehe. Die Story ist zwar spannend und Spannung kommt auch auf, aber der Schuss Genialität wie bei Ringu fehlt einfach! Es liegt auch nicht an den Schauspielern, diese sind hervorragend. Auch Kamera und Ton: Perfekt. Nein, es liegt wohl doch an der teilweise auch vorhersehbraen Story, die einfach nicht so wahnsinnig mitreissend ist wie damals die Ringu – Videokassetten Idee. Wenn man zB Ju-On: The Grudge guckt, bekommt man im Grunde genommen exakt die selbe Rhamenhandlung: Person trifft auf Haus mit Geistern und muss Rätsel lösen. Dark Water ist auch hinsichtlich der Schockmomente schwächer als Ju-On: The Grudge oder Ringu, ich bin für meinen Teil vielleicht 2, 3 Mal zusammengezuckt, bei Ju-On: The Grudge oder Ringu aber um 10, 15 Mal. […]

Read More…

Chiyoko Millenium Actress – Sennen Joyu.

Das Team von Perfect Blue hat ganz schön was auf dem Kasten, wie es mit Chiyoko Millenium Actress beweist. Während es mit Perfect Blue neue Massstäbe im Thriller-Anime Bereich gesetzt hat und damit sogar Fans wie James Cameron gemacht hat, ist ihnen mit Chiyoko Millenium Actress nun eine durch und durch wundervolle, einfühlsame und auch romantische Geschichte gelungen. Die Filmstudios, in denen Chiyoko zu Japans berühmtester Schauspielerin wurde, werden abgerissen. Dies nimmt Regisseur Tachibana zum Anlass, um mit ihr ein Interview zu führen und aufzuklären, warum sie ihre Filmkarriere so plötzlich und abrupt abbrach. Bei ihr angekommen, werden Regisseur Tachibana und sein Kamermann von Chiyoko auf ihre Lebensreise mitgenommen, die im ersten Weltkrieg beginnt und Anfang der Siebziger ruhig wird. Leitfaden des Ganzen ist ein Schlüssel, den sie im Krieg von einem Unbekannten bekam, und auf den sie aufpassen soll, bis sie sich wieder treffen… Der Zeichenstil hat sich seit Perfect Blue kaum geändert, wenig Farbverläufe und viele monotone Flächen benutzten die Zeichner, um einen Klassiker-Charme zu erzeugen. Der extrem schöne Detailismus tut sein übriges… Auch die Story und die mit ihr verbundenen Charaktere sind dermassen liebevoll und echt, dass ich mir mehrmals in die Gedanken rufen musst, dass ich […]

Read More…

Battlefield Baseball.

Battlefield Baseball ist einer der Filme, vor dem einen die Eltern schützen wollen, da sie einfach durch und durch dumm, brutal und verdummend sind. Zu blöd, dass sie auch verdammt viel Spass machen… Es geht um das Baseball Team der Irgendwas Highschool, die mit einem Baseball Team des Grauens konfrontiert wird. Das böse Team erkennt man an der blauen Haut – und den krassen Waffen, mit denen sie durch die Gegen rennen. Gegen diese superböse Team hat es noch keine Mannschaft geschafft, zu gewinnen. Noch viel schlimmer: Gegen diese Mannschaft ist noch kein anderes Team lebend davon gekommen! Die Spieler sind so stark und superböse, das sie mit ihrem Spielstil immer alle umbringen. Doch die Irgendwas Highschool hat Glück im Unglück, wird doch am Tage der ersten Runde ein neuer Schüler zur Schule gebracht, der seinen Vater beim Baseball-Pitchen umgebracht haben soll, weil dessen Wurf zu stark war. Der Trainer erhofft sich in ihm den Schlüssel zum Erfolg und schafft es sogar, ihn zum Beitritt zu überreden, obwohl er dem Baseball abgesagt hatte. Da gibt es dann übrigens die saugeile Gesangsszene, bei der man vor lachen fast heult. Doch beim Spiel dann erscheint der gute Pitcher nicht, und die Mannschaft […]

Read More…