Cypher.

Posted on 08.08.2003

Cypher war einer der drei Filme, die ich beim Fantasy Filmfest 2003 in Frankfurt am meisten erwartet habe. Schliesslich ist Cypher nicht irgendein Film, Cypher ist der neue Film von Vincenco Natali. Wer das ist? Oh, nur der Regisseur von dem absolut genialen Low Budget Film Cube. Bei dem einen oder anderen sollten jetzt die Augen zucken – ja, er hat einen neuen Film gemacht, und ja, sogar mit mehr Geld, wie man es dem Film ansieht. Aber nicht viel mehr, vielleicht ist das auch besser. Manche Regisseure zerbrechen an zu grossen Budgets. Aber wie es aussieht, kann Natali damit gut umgehen. Denn: Cypher ist sehr, sehr cubisch…

Ich werde jetzt nicht ein Wort zur Story verlieren, denn wie Cube macht auch Cypher viel mehr Spass, wenn man gar nichts drüber weiss. Ich hab extra nirgends etwas über den Film gelesen, zum Glück ist das bei kleinen, unbekannten Filmen ja noch möglich. Ich sage nur soviel: Cypher ist ein SciFi – Fantasy Thriller mit zwei verdammt guten Hauptdarstellern, Jeremy Northam und Lucy Liu. Besonders Northam spielt verdammt gut, Klasse A. Lucy Liu ist auch sehr sexy.

Die Stimmung im Film ist wie in Cube einfach weltklasse, Natali erschafft wieder eine ganz eigene Version der Zukunft, und bei den Abenteuern Northams mitzumachen, hat mir (fast) mehr Spass als bei Cube gemacht. Cypher ist zwar SciFi, aber irgendwo noch real und glaubwürdig. Die Set Designs sind supercool, auch ala Cube immer sehr hell oder dunkel, die Atmosphäre ist klasse, der Spannungspiegel steigt langsam an, je mehr man erfährt… Die wenigen, dennoch netten Special Effekts sind von der konstant guten, sauberen Kamera gut aufgenommen.

Cypher macht mindestens genauso viel Spass wie Cube. Und wer den gesehen hat weiss, das man kein besseres Kompliment machen kann.

Wenn sich also bei Dir in der Nähe die Gelegenheit ergibt, den Film zu sehen – nicht verpassen!


No Replies to "Cypher."


    Got something to say?

    Some html is OK