After The Sunset.

Posted on 09.01.2005

After The Sunset ist eine Heist-Thriller-Komödie von Rush Hour Regisseur Brett Ratner mit Ex-James Bond Darsteller Pierce Brosnan, der mexikanischen Schönheit Salma Hayek und Woody Harrelson, den die meisten entweder durch Weisse Jungs Bringens Nicht, Kingpin oder Ein unmoralisches Angebot kennen dürften.

Brosnan spielt Max Burdett und übernimmt somit die Rolle eines Superdiebes, der in der Vergangenheit schon mehrmals den FBI Agenten Stanley P. Lloyd, dargestellt von Harrelson, ausgetrickst hat und, wie man in der lustigen Anfangssequenz sieht, das Leben schwer macht. Maxs Verbündete Lola Cirillo wird von Salma Hayek dargestellt, wobei diese die meiste Zeit im Film damit verbringt, Brosnans Moralapostel zu spielen und sexy auszusehen – auf Anhieb fällt mir kein anderer Film ein, in dem so viele “Haupdarstellerin bückt sich damit man den Busen gut sieht” Szenen zu finden sind wie in diesem. In Verbindung mit der Location, in der der Film spielt – auf den Bahamas – könnte der Film fast als kleiner, perverser Gehirnurlaub durchgehen.

Aber mal abgesehen von Hayeks Busen geht es in dem Film noch um etwas anderes Schönes: Den dritten Diamanten von Napoleon. Dieser nette Diamant ist “rein zufällig” eine Woche lang vor Ort auf einem Schiff ausgestellt und Max, der die ersten beiden bereits gestohlen hat, will sich diesen natürlich nicht entgehen lassen. Lola jedoch ist von dieser Idee ganz und gar nicht angetan, schliesslich haben die beiden sich auf den Bahamas ja “zur Ruhe gesetzt”. Und schon beginnt ein Katz und Maus Spiel zwischen Max, Lola, Stanley, der örtlichen Polizei und dem grössten Gangster der Insel, gespielt vom immer wieder überzeugenden Don Cheadle (Traffic). Bis zum Abspann wendet sich die Story zig Mal, so dass es keine Minute langweilig wird. Gelacht werden darf auch öfters mal, sei es beim angeln oder beim Candle-Light-Entschuldigungs-Dinner.

Dass die Schauspieler viel Spass beim Dreh hatten, sieht man – besonders Hayek und Harrelson wirken richtig lustig und gut drauf. Da sieht man mal, was ein Locationunterschied bedeuten kann, wenn die Freude es tatsächlich schafft, auf die Leinwand übertragen zu werden. Aber mal ganz ehrlich, wer würde denn eine Rolle ablehnen, die gutes Wetter, gute Bezahlung und non-Stop Strandurlaub bietet? Die drei Hauptdarsteller zum Glück nicht. Und Regisseur Ratner schafft es geschickt, eine mässig spannende Story zu erzählen und gleichzeitig viel Coolness und Humor aus den Charakteren heraus zu kitzeln.

Richtigen Tiefgang oder wirklich überraschende Momente bietet der Film leider nicht, aber dennoch kann man einen Kinobesuch empfehlen – dank der wunderschönen Aufnahmen und Salma, natürlich.


No Replies to "After The Sunset."


    Got something to say?

    Some html is OK