19°, regnerisch.

Grund genug, mal ein bißchen herumzudichten. Hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Und sollte ich vielleicht auch wieder sein lassen…

Erst

ist man glücklich

und genießt

Dann

beginnt das Leben

man sitzt in einem Raum

mit vielen anderen

und lernt meist nutzloses

tag für tag

stunde für stunde

jahr für jahr

bis man einen zettel bekommt

auf dem die angebliche fähigkeit steht

Man entscheidet sich

für noch mehr lernen

oder arbeiten

Aber so oder so

wird man später zum Sklaven

von irgendjemanden

den man nicht mal kennt

und man arbeitet

opfert seine Zeit

Um dann

im hohen Alter

mit wenig Mitteln

das Ende

zu genießen.