Das diebische Rentier ist auf dem Saarbrücker Christkindlmarkt unterwegs!

Saarbrücken – Der Saarbrücker Christkindlmarkt wird ab heute um eine Attraktion reicher, wenn das diebische Rentier und der Weihnachtsmann am St. Johanner Markt für Aufsehen und große Augen bei Groß und Klein sorgen werden. newsecho.de präsentiert das vorweihnachtliche Spektakel in Zusammenarbeit mit m&r Kreativ.

Rund drei Wochen vor Heiligabend muss sich auch der Weihnachtsmann langsam aber sicher auf den großen Tag des Jahres vorbereiten; so fliegt er also auf seinem Schlitten zur Weihnachtsfabrik, die sich in diesem Jahr mitten in der Saarbrücker Innenstadt befindet.

Möglich wird dies durch eine aufsehenerregende Gebäudeprojektion, die ab dem 1. Dezember erstmalig die Besucher des Christkindlmarktes in Saarbrücken in ihren Bann ziehen und sechs Mal täglich die Geschichte vom diebischen Rentier erzählen wird. Das Haus an der Ecke Saarstraße/Kronenstraße – direkt gegenüber des Brunnens am St. Johanner Markt – wird mittels einer Projektion, die von einem Hochleistungsbeamer über die drei Stockwerke des Anwesens projiziert wird, zum Leben erweckt.

Ein Wasserfall, Nebel, riesige Weihnachtskugeln oder eine Eisenbahn machen das Haus so bei Dunkelheit zum Blickfang des Christkindlmarktes. Im Mittelpunkt des Geschehens steht jedoch die Geschichte des diebischen Rentiers, das dem Weihnachtsmann ganz und gar nicht bei der vielen Arbeit in der Weihnachtsfabrik unter die Arme greift; vielmehr macht es sich einen Spaß daraus, seinem Chef die Geschenke zu stehlen. So beginnt plötzlich eine virtuelle Verfolgsungsjagd durch das ganze Gebäude.

Täglich neue faszinierende Projektionen

„Das spannende dabei ist, dass die Projektion über zwei Hauswände läuft und nicht einfach nur flach ist. Sie windet sich um das Gebäude herum“, erzählen Paul Mukian, Jakob Montrasio und Guillermo Umpierrez, die im Hause der Fullservice-Agentur m&r Kreativ in Saarbrücken hauptsächlich für die Umsetzung des Projekts verantwortlich zeichnen. Diese Art der Projektion brachte jedoch auch eine große Herausforderung mit sich, „denn der Winkel des Betrachters soll von einem möglichst großen Winkel aus funktionieren.“ Zudem wird mit täglich wechselnden visuellen Geschenken genügend Abwechslung über 22 Tage hinweg geboten. „So bleibt die Spannung erhalten“, erzählen beide begeistert.

Mehrere Monate lang arbeitete die Video- und Animationsabteilung der Saarbrücker Fullservice-Agentur mit 3D-Designern aus aller Welt an der Erstellung der Charaktere und der Entwicklung der Story. Räumlichkeiten mussten bedacht werden, um so in filigraner Arbeit die exakte Einstellung des Bildes für die fertige Animation zu finden. Der letzte Schliff wurde dem Projekt durch das eigens für die Geschichte des diebischen Rentiers entwickelte Sounddesign verliehen.

Sechs Vorstellungen täglich bis Heiligabend

newsecho.de präsentiert als Teil der Mediakreativwerk Group gemeinsam mit m&r Kreativ das einzigartige Projektionsspektakel. Die erste Vorführung findet am heutigen Donnerstag (1. Dezember) um 18:30 Uhr an der Ecke Saarstraße/Kronenstraße am St. Johanner Markt in Saarbrücken statt, weitere Darbietungen gibt es bis zum 23. Dezember täglich um 19:30 Uhr, 20 Uhr, 20:30 Uhr, 21 Uhr und 21:30 Uhr zu bewundern.

Quelle: newsecho.de

Das diebische Rentier

About the author

Jakob Montrasio

2005 nach Shanghai gezogen. Firma gegründet, Filme geschrieben und gedreht. Jetzt wieder in Deutschland, mit Frau und Tochter.

More from Jakob:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Name *