Deaden.

In ‚Deaden‘ übt Rayne Rache an den Gangstern aus, die seine Ehefrau und sein ungeborenes Kind umbringen, nachdem sie ihn als verdeckten Ermittler enttarnen. Die ersten zehn Minuten des Films zeigen sogleich eine der brutalsten Sequenzen, die man je gesehen hat. Wie bei diversen Szenen in Gaspar Noés „Irreversible“ möchte man am liebsten weggucken, doch sie rechtfertigen den anschließenden Amoklauf des Hauptdarstellers: Raynes Frau wird nicht nur vergewaltigt und mit einem Baseballschläger misshandelt, sondern auch ihr Baby wird durch aufschneiden des Bauches abortiert. Rayne wird gezwungen, sich das alles anzusehen, wird dabei gefoltert, verprügelt, und bekommt am Ende einem Pfeil in den Kopf (Rayne-Darsteller Fallon rezensiert Horrorfilme unter dem Pseudonym „Arrow In The Head“) und wird in einen Fluss geworfen. Doch er überlebt und wird im Krankenhaus wieder zusammengeflickt. Kaum erwacht, zieht er los, um einen Gangster nach dem anderen auf mindestens genauso grauenhafte Weise umzubringen… Ein Geheimnis aus der Story und ihren Beweggründen für diesen Film machten weder Regisseur Christian Viel noch John „Rayne“ Fallon: In diversen Interviews gaben sie an, dass sie das „The Punisher“ Remake von 2004 mit Thomas Jane und John Travolta viel zu weich fanden, und mit ihrem Film Deaden einen „richtigen“ Rachefilm machen wollten. […]

Read More…

Der Fluch der Goldenen Blume – Curse of the Golden Flower

Nachdem Regisseur Zhang Yimou sich mit den Filmen Hero und House Of The Flying Daggers international einen Namen gemacht hatte, bekam er für sein neuestes Werk berühmte Altstars als Schauspieler: Zum einen Gong Li, die man zuletzt neben Colin Farrell und Jamie Foxx in Miami Vice sehen konnte, sowie Chow Yun Fat, berühmt durch John Woos ältere Actionklassiker als auch Ang Lees Crouching Tiger, Hidden Dragon. In Curse Of The Golden Flower erzählt er die Geschichte des chinesischen Kaisers Ping (Chow Yun Fat) und seiner Königin Phoenix (Gong Li), die sich durch Geheimnisse und Verrat gegenseitig beiseite schaffen wollen. Wie in einem Schachspiel folgt Wendung auf Wendung, der Zuschauer erfährt immer mehr über die Hintergründe des Kaisers, der Kaiserin und deren drei Kinder, von denen eines aus einer früheren Beziehung des Kaisers stammt. Während die Kaiserin nie das Herz des Kaisers gewinnen konnte und daher seit Jahren in Trauer lebt, sucht die frühere Frau des Kaisers Vergeltung, und die Kinder werden von den beiden Mächtigen wie Krieger eingesetzt, um die eigenen Interessen zu verfolgen. Zu wirr und komplex ist die ganze Geschichte, um sie in wenigen Sätzen wiedergeben zu können, aber im Film funktioniert sie ganz hervorragend. Wer jedoch unglaubliche […]

Read More…

Tam tam tamtam! Wir sind vom Markt!

Um kurz vor fünf hatten wir dann alles erledigt, und rannten zum Abendessen mit der Familie.Fun Fact: Die Gebühr für die Registrierung der Ehe, also diesen Ehepass, betrug 9 Kuai Renminbi – das sind 89 Cent. Das Notariat griff mit knapp 20 Euro schon etwas tiefer in die Tasche, aber wir “bestellten” auch zusätzlich eine deutsche Übersetzung oder so etwas.Tja, was soll man noch schreiben?

[…]

Read More…

Heiraten ist stressig!

Am Freitag um 17:50 Uhr fliege ich nun mit meiner Frau nach Xi’An, wo wir heiraten müssen (ich meine mit müssen den Ort, nicht die Tat!), da sie dort gemeldet ist (und sich nicht einfach in Shanghai “anmelden” kann), einen Termin für die Registrierung unserer Eheschliessung haben wir am Montag morgen.

[…]

Read More…