Everything from:Petchtai Wongkamlao

Ong Bak – Muay Thai Warrior.

Keine Computereffekte, keine Kabel (“Wire-Fu”). Diese zwei Bedingungen legte Regisseur Prachya Pinkaew vor dem Dreh von Ong Bak – Muay Thai Warrior fest – und hielt sich zusammen mit Hauptdarsteller Phanom Yeerum daran. Keine Computereffekte in einem Martial Arts Film zu haben, war früher ganz normal, und ist es teilweise auch heute noch, keine Kabel bei den Kampfszenen zu benutzten allerdings nicht. Wenn man auf der Leinwand Neo in MATRIX einen seitlichen 360° Sprung machen sieht, sieht man natürlich nicht die Kabel, die ihm dabei helfen, diese Akrobatik zu vollführen, aber man denkt sie sich teilweise dazu. Und wenn es, wie zum Beispiel bei Kate Beckinsales schlecht gekabeltem Backflip gegen Ende in der Kanalisation in UNDERWORLD, total unnatürlich aussieht, sowieso. In ONG BAK sieht dementsprechend bei den Kampfszenen nichts, wirklich gar nichts unrealistisch aus, und wenn Hauptfigur Boonting einem Bösewicht mit brennendem Bein ins Gesicht tritt, weil dieser mitverantwortlich für den Diebstahl einer Buddha Statue aus Boontings Dorf ist, dann ist es auch so beim Dreh gewesen. Allein dieser Fakt macht natürlich noch keinen guten Film aus, aber glücklicherweise hat ONG BAK alles, was einen richtig guten Martial Arts Action Film ausmacht: Brilliant choreographierte Kampfszenen; gut platzierte, humorvolle Einlagen; Emotionen, die […]

Read More…