Everything from:Ryuhei Kitamura

Alive.

Auf Alive habe ich besonders gefreut und war froh, ihn beim Fantasy Filmfest 2003 sehen zu können. Regie führte schließlich Ryuhei Kitamura, der letztes Jahr mit seinem Film Versus einen Haufen neuer Fans bekommen hat – mich inklusive. Ich sage es gleich: Alive ist noch langsamer als Versus, noch mehr, naja, Mangadialog und blöde Ideen. Leider schafft er es nicht, an Versus heranzukommen… Vergleichen wir doch mal: Versus hatte einen derbe coolen Hauptdarsteller, einen Wald voller Zombies, ein paar coole Gangster und ein richtig bösen Endgegner, wenn man es so haben will. Alive hat einen seltsamen Hauptdarsteller, der im Film zwei oder dreimal rum heult, spielt komplett in einem Gefängnisraum mit vielleicht 100 m², es gibt eine Hexe, ein schlecht gestalteten Endgegner und ein SWAT – artiges Team. Doch was Versus richtig macht, macht Alive falsch: Die Dialoge sind viel zu oberflächlich, obwohl sie tiefgründig sein wollen, die Szenen, die schneller sein sollten sind viel zu langsam, und die Actionszenen sind viel zu schnell und zu hektisch als um sie geniessen zu können. Es war einfach irgendwie alles falsch rum! Kitamura zeigt kein Gefühl für Timing – davon hatte doch Versus gelebt! Seltsam. Der Endkampf von Versus war der stylishste, […]

Read More…